Freitag, 20. März 2020


Mitgliederversammlung: IndieSuisse
11.00 – 12.30
OOS Sitzungsraum (Hardstrasse 245)

IndieSuisse ist der Verband unabhängiger Musiklabels und -produzent*innen.
Eintritt nur für Mitglieder IndieSuisse oder mit Einladung.

Workshop Managementvertrag: MMFSuisse
13.00 – 15.00
OOS Sitzungsraum (Hardstrasse 245)

Workshop zum Thema Managementvertrag mit Dr. Herbert Pfortmüller. Organisiert von MusicManagersForum Suisse, der schweizerische Verband der Musikmanager*innen.

Teilnahme nur für Mitglieder MMFSuisse oder auf Anfrage: stefan@ddmusic.ch

GV: Swiss Music Promoters Association (SMPA) 
13.15 – 17.00
Kulturpark

Die SMPA ist der Branchenverband der professionellen Schweizer Konzert-, Show- und Festivalveranstalter.

Eintritt nur für Mitglieder SMPA.

GV: Schweizerische Bar und Club Kommission (SBCK)
14.15 – 17.15
Schiffbau 10

Die SBCK ist der Zusammenschluss lokaler Bar- und Clubkommissionen. Sie verfolgt das Ziel, die Interessen der Nacht-Kulturschaffenden auf nationaler und internationaler Ebene zu vertreten.

Eintritt nur auf Anmeldung. Für weitere Informationen: alex@a-buecheli.ch

GV: MMFSuisse
15.15 – 16.45
OOS Sitzungsraum (Hardstrasse 245)
MusicManagersForum Suisse ist der schweizerische Verband der Musikmanager*innen.

Eintritt nur mit Einladung.

Runder Tisch: SONART –  Musikschaffende Schweiz
17.30 – 19.00
OOS Sitzungsraum (Hardstrasse 245)

In der Schweiz gibt es zahlreiche Organisationen und Strukturen, die im Bereich der aktuellen Musik tätig sind, sei es im Bereich Förderung, Aus- und Weiterbildung, Veranstaltungen, Preise, Interessenvertretung, Kulturpolitik oder anderem. Seit 2015 findet beim m4music ein Runder Tisch dieser Szene statt und neben dem Austausch sind daraus auch konkrete Initiativen entstanden, etwa gemeinsame Pläne zur Besserstellung des CH-Repertoires bei den Streaming Diensten oder eine geeinte Vertretung der Pop-/Rock-Szene im Schweizer Musikrat. 2020 wird ausgetauscht zu Themen wie Schweizer Präsenz bei Streamingdiensten, der Kulturbotschaft des Bundesrates, Debatten zur Popförderung und zur Strukturförderung sowie zu einer neuen Anlaufstelle für Exportfragen im Musikbereich. Auch eine sich in Arbeit befindende Charta zwischen Veranstaltern und Musikschaffenden wird vorgestellt. Alle Organisationen, die sich angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen, ihre Vertreter*innen zu schicken. Tagesaktuelle Themen können ebenfalls traktandiert werden. Wer etwas Spezifisches einbringen möchte, melde sich gerne rechtzeitig bei SONART – Musikschaffende Schweiz: christoph.trummer@sonart.swiss.

Eintritt nur mit Einladung.